Vorurteile sind
meist das Ergebnis
mangelnder
Informationen.




Deshalb ist Aufklärung über psychosoziale  Beeinträchtigungen so wichtig. Die Steiermärkische Landesregierung bietet daher gemeinsam mit dem Dachverband der Sozialpsychiatrischen Vereine und Gesellschaften Steiermarks Aufklärungskampagnen und -Initiativen



 

Unsere Mission: Aufklärung

Menschen mit psychischen Störungen machen zusätzlich zur gesundheitlichen Beeinträchtigung
vor allem die Vorurteile gegen ihre Krankheit und die damit einhergehende Stigmatisierung zu schaffen.

Die beste Methode, das Stigma zu beseitigen und die daraus resultierende Diskriminierung zu reduzieren,
ist es, den verbreiteten Vorurteilen über die Erkrankung durch persönliches Erleben präzise Fakten
entgegenzusetzen.

- Schizophrenie, Depression, aber auch andere psychische Erkrankungen zeigen sich in vielen Gestalten und sind für den Laien oft nicht erkennbar.

- Alle psychischen Erkrankungen sind heutebei frühzeitiger Erkennung gut behandelbare Krankheiten.


Dazu bedarf es aber eines klaren Bekenntnisses (Commitment) der Betroffenen. Die Vorurteile und
die damit verbundene Stigmatisierung dieser Krankheiten verhindern oft ein Bekenntnis zur
Krankheit und belasten Betroffene und Angehörige zusätzlich.
Dem gilt es mit Information entgegenzutreten.